Diskussionen um Ergebnisqualität in der ambulanten Versorgung

AOK-Bundesvorstandsmitglied Uwe Deh hat im Rahmen der KBV-Versorgungsmesse eine stärkere Ausrichtung der ambulanten Versorgung an die Ergebnisqualität gefordert. Es zähle, wie im täglichen Leben Qualität erbracht werde und wie die Rückmeldungen dazu organisiert werden. Deh kritisierte, dass bislang weder über Kollektivverträge noch über den Einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM) eine funktionierende Qualitätssteuerung möglich sei. Auch fehle ein System, in dem […]