Kirche als Gesundheitsunternehmen

1.190,00 

Product Description

Bedeutung, Strukturen und Aktivitäten

Deutschlands Kirchen sind mit etwa 1,2 Millionen Beschäftigten bei kirchlichen Trägern der zweitgrößte Arbeitgeber nach dem Staat. Ebenso bemerkenswert ist, dass sie zusammen einen Umsatz von 82 Mrd. Euro pro Jahr erwirtschaften, einen großen Teil davon im Gesundheitsmarkt.

Wie bedeutend die Kirche als Gesundheitsunternehmen ist, verdeutlichen auch die folgenden Zahlen: Deutschlandweit gibt es rund 640 Krankenhäuser, 4.500 stationäre Pflegeheime und 2.000 ambulante Pflegedienste, die einen kirchlichen Träger haben. Die Kirche spielt damit in allen Versorgungsbereichen des Gesundheitswesens eine wesentliche Rolle als Gesundheitsunternehmen. Allein im Klinikmarkt stellen kirchliche Krankenhäuser ein Drittel des Gesamtmarktes und entlassen jährlich 6 Mio. Patienten.

Die Summary Seven Marktwissen-Studie „Kirche als Gesundheitsunternehmen“ bietet Führungskräften und Entscheidern von Herstellern und Leistungserbringern einen umfassenden Einblick in die Bedeutung, die Struktur und die Marktaktivitäten der Kirche als Gesundheitskonzern. Bei der Erstellung der Studie haben wir uns vor allem darauf konzentriert, die möglichen Anknüpfungspunkte für eine Zusammenarbeit für Ihr Unternehmen zu finden. Hierbei wirft die Studie einen detaillierten Blick auf die kirchlichen Marktteilnehmer im Klinikmarkt, der stationären Versorgung in Pflegeheimen und der ambulanten Versorgung durch Pflegedienste.

Ferner beantwortet der Report folgende Fragestellungen:

  • Wie sind die Kirchen als Gesundheitsunternehmen grundsätzlich organisiert?
  • Wie hoch ist der Umsatz der Kirche im Gesundheitswesen?
  • Welche Produkt- und Dienstleistungsbereiche hat die Kirche und wie groß sind die Einrichtungen?
  • Wie wird der Fluss des Patienten gesteuert?
  • Wo gibt es Anknüpfungspunkte für Hersteller und Leistungserbringer? Wie sind die Zugänge zu diesen Unternehmen?
Kategorie: