Ambulante Wundversorgung 2016

1.190,00 

Product Description

Ulcus Curis, Diabetisches Fußsyndrom, Dekubitus, Wundauflagen

In Deutschland liegt die Zahl der Patienten mit chronischen Wunden (Dekubitus, Ulcus Cruris, Diabetisches Fußsyndrom) nach Schätzungen zwischen 2,5 und 4 Millionen. Dabei erkranken rund 650.000 Menschen jährlich neu. Obwohl nur bei ungefähr einem Drittel der chronischen Wunden moderne Wundversorgungsprodukte angewendet werden, repräsentieren diese Produkte bereits 55 Prozent des Wundversorgungsumsatzes.

Die Summary Seven Marktwissen-Studie “Ambulante Wundversorgung” bietet Führungskräften von Herstellern, Leistungserbringern und Kostenträgern einen umfassenden Einblick in die aktuellen und zukünftigen Marktbegebenheiten. Der Fokus der Marktuntersuchung liegt dabei auf der ausführlichen Darstellung der aktuellen Marktgröße (Apotheke, Sanitätshäuser, Homecare) der Produkt-Marktanteile und der Marktentwicklung.

Ferner bietet der Report eine Übersicht über die für diese Indikationen relevanten Erstattungspreise und deren retrospektive und zukünftige Entwicklung. Die Marktsegmente klassische und moderne Wundversorgung, sowie die Unterdruck-Wundtherapie (NPWT) werden darüber hinaus teilweise separat voneinander analysiert.

Neben einer detaillierten Wachstumsprognose für die nächsten fünf Jahre beantwortet die Studie folgende Fragestellungen zur ambulanten Wundversorgung:

  • In welcher Wettbewerbssituation befinden sich Hersteller und Leistungserbringer und welche Marktanteile können sie auf sich vereinen?
  • Welche Wundauflagen kommen zum Einsatz?
  • Welche Kosten werden durch chronische Wunden bei den GKV verursacht?
  • Welche Rolle spielen Wundmanager im Wettbewerbsumfeld?
  • Wie viele Patienten sind im Detail von chronischen Wunden betroffen?
Kategorie: